Konstruktive Schuldbearbeitung

Das Buch zur Fortbildungsreihe: Schuld | Macht | Sinn

Arbeitsbuch für die Begleitung von Schuldfragen im Trauerprozess. Gütersloher Verlagshaus, ca. E 19,95 (D), / E 20,60 (A) / CHF* 34,90 ISBN 978-3-579-06833-6

Schuldvorwürfe quälen und entlasten zugleich, sie haben viele Ursachen und Auswirkungen. Chris Paul untersucht, wie ein Schuldvorwurf entsteht und welche Auswirkungen er auf das Weiterleben hat. Sie erklärt, warum manche Trauernde so lange an für Außenstehende oft unsinnig erscheinenden Schuldvorwürfen festhalten und zeigt ungewöhnliche Wege auf, mit Schuldvorwürfen umzugehen.

 

 


 

Die dreiteilige Fortbildungsreihe mit Chris Paul 2016 (plus Termine 2017/18):

Grundstufe: Macht Schuld Sinn?

Wenn wir verstehen, wozu Beschuldigungen nützlich sein können, gehen wir entspannter und kreativer auf Schuldvorwürfe ein. Kontaktaufbau, urteilsfreies Zuhören und die Grundhaltungen des Innehaltens/Aushaltens/Abstandhaltens werden eingeübt. Die Unterscheidung zwischen Instrumentellen und Normativen Schuldzuweisungen wird verdeutlicht mit einer besonderen Methode der Fallbetrachtung. (Literatur-Tipp: „Schuld Macht Sinn“, Chris Paul 2010 bei GTVH). Dieses Seminar ist Voraussetzung für die Teilnahme an den beiden Aufbaumodulen!

nächster Termin: 08.-09. 07.2017

Veranstalter und Anmeldung: Elisabeth-Kübler-Ross-Akademie, Stuttgart

Vertiefungsseminar: Methodeneinsatz

 In dieser Aufbauschulung zum Grundseminar „Macht Schuld Sinn?“ vertiefen wir noch einmal die Grundhaltungen des Innhalten/Abstandhalten/Aushaltens und die Wahrnehmung von Normativen und Instrumentellen Beschuldigungen. In Lifedemonstrationen und anschließenden Übungssequenzen in Triaden werden die Symbolarbeit, Zettelarbeit und Psychoedukation ausprobiert und re ektiert. Für die Übungssequenzen ist die Bereitschaft zur Selbsterfahrung Voraussetzung.

An diesem Vertiefungsseminar können Sie nur teilnehmen, wenn Sie ein mindestens eintägiges Grundseminar bei Chris Paul oder Tanja Brinkmann besucht haben!

Intensive Lerngruppe mit 8-15 TeilnehmerInnen. Akzeptiert für Bildungsscheck und Bildungsprämie. Punkte durch die „Registrierung beruflich Pflegender“.

                                                                                                                                                               Nächster Termin in 2017: 21.-22-10.2017, Veranstalter und Anmeldung: Elisabeth-Kübler-Ross-Akademie, Stuttgart

 

Vertiefungsseminar: Verzeihen/Vergeben/Versöhnen 

In dieser Aufbauschulung zum Grundseminar „Macht Schuld Sinn?“ beschäftigen wir uns damit, wie unsere eigenen Glaubenssätze und ethischen Normen die Grundhaltungen des Innehalten/Aushalten/Abstandhalten beeinflussen. Das hilft uns, den Glaubenssätze und moralischen Normen unserer KlientInnen angemessen zu begegnen. Bedingungen und Stufen eines möglichen „Vergebens“ werden aufgezeigt. Wir arbeiten mit Fallbesprechungen aus der Praxis der TeilnehmerInnen.

An diesem Vertiefungs-Seminar können Sie nur teilnehmen, wenn Sie an einem mindestens eintägigen Grundseminar mit Chris Paul oder Tanja Brinkmann teilgenommen haben!

Intensive Lerngruppe mit 8-15 TeilnehmerInnen.

                                                                                                                                                                Nächster Termin in 2018: 17.-18.3.2018, Veranstalter und Anmeldung: Elisabeth-Kübler-Ross-Akademie, Stuttgart