Einzelbegleitung

Grundlage meiner Arbeit ist die Überzeugung, dass Trauern die normale und lebenserhaltende Reaktion auf den Tod eines vertrauten Menschen ist. Jeder Mensch trauert anders, es gibt viele Aspekte in einem Trauerprozess. Die Heftigkeit der Gefühle und die vielen Veränderungen im Alltag werden aber oft als überwältigend empfunden. Familienangehörige und FreundInnen können damit überfordert sein und Trauernden nicht immer die Unterstützung geben, die Trauernde erwarten und brauchen. Eine zeitlich begrenzte Trauerbegleitung ist eine gute Möglichkeit, zusätzliche Unterstützung in Anspruch zu nehmen, sich zu entlasten und neue Perspektiven zu entwickeln.

Manche Menschen können sich erst viele Jahre nach dem Tod eines vertrauten Menschen ihren Gefühlen und Erinnerungen zuwenden, deshalb ist es für eine Trauerbegleitung unwichtig, ob der Tod eines vertrauten Menschen erst wenige Tage oder schon viele Jahre zurück liegt.

Eine Reihe von Einzelgesprächen kann dabei helfen:
- Isolation und Sprachlosigkeit zu überwinden
- die Wirklichkeit des Verlusts zu begreifen
- neue Lebensperspektiven zu entwickeln
- heilsame Formen des Erinnerns zu finden
- Sterblichkeit und Trauer als Teile des Lebens zu akzeptieren

In einem unverbindlichen und kostenlosen Vorgespräch lernen wir uns kennen und entscheiden, ob eine Begleitung in Einzelgesprächen zu diesem Zeitpunkt sinnvoll ist. Die folgenden Gespräche finden je nach Wunsch in einem Abstand von zwei oder mehr Wochen statt und dauern jeweils eine Stunde. In der Regel vereinbaren wir zunächst eine Anzahl von fünf bis zehn Terminen und entscheiden dann, ob weitere Gespräche stattfinden sollen. Wenn es gewünscht ist, biete ich in einer Begleitung neben dem Gespräch auch kreative Gestaltungsmöglichkeiten und Symbolarbeit an.

Ein Schwerpunkt meiner Arbeit in der Praxis für Trauerbegleitung liegt in der Begleitung von Suizidtrauernden.

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie kann ich nur mit Privaten Krankenkassen abrechnen.

Für Menschen mit geringem Einkommen gibt es daher ermäßigte Beratungssätze.

Chris Paul, Praxis für Trauerbegleitung im TrauerInstitut Deutschland